JobNinja

Ein Start-Up wird groß.

Gegründet 2016 als mobile App-Lösung für modernes Recruiting hat sich JobNinja mittlerweile als feste Größe im Markt der Online-Stellenbörsen etabliert und ist heute eine der führenden Jobbörsen in Deutschland. Ein engagiertes Team arbeitet ständig daran, die bestmöglichen Voraussetzungen dafür zu schaffen, wechselwillige Arbeitnehmer und Jobsuchende mit passenden Arbeitgebern schnell und effizient zusammenzubringen.

Für ihre Idee, den Bewerbungsprozess für mobile Plattformen deutlich einfacher und effizienter zu gestalten, erhielten die beiden Gründer Mircea Popa und Laurent Mayer beim Startup Weekend 2015 in München den Innovationspreis.

Der ursprüngliche Ansatz orientierte sich am „Swipe“-Prinzip, wie es durch Tinder populär gemacht wurde. Darauf aufbauend wurde JobNinja ab 2018 gezielt zur vollwertigen Online-Stellenbörse ausgebaut.

Dabei zahlten sich die im Mobilen Recruiting gewonnen Erfahrungen aus. Während viele Stellenbörsen mobile Anwendungen auf eine bestehende Webseite aufsetzten, kommt JobNinja aus der entgegengesetzten Richtung und hat damit bis heute in der gezielten Bewerberansprache im Netz die Nase vorne.

Allein über soziale Medien (Facebook, Instagram, LinkedIn, Twitter, TikTok und Snapchat) erreicht JobNinja monatlich über 6,2 Millionen Jobsuchende oder potentiell Wechselwillige, die gezielt zu passenden Stellenausschreibungen auf dem eigenen Portal und bis zu mehr als 170 regionale und überregionale Partner-Portalen geleitet werden.

Dafür sorgt der von JobNinja entwickelte, auf ausgeklügelte künstliche Intelligenz (KI) basierender „Traffic Optimizer“. Ausgeklügelte KI-gestützte Algorithmen (Machine-Learning und Deep-Learning) analysieren dabei den digitalen Fußabdruck, den jeder Internetnutzer im Internet hinterlässt, und setzen diese Erkenntnis für die gezielte Ausspielung von Stellenanzeigen um.

Der Traffic Optimizer garantiert zudem ein optimales Remarketing durch Bannerwerbung auf Tausenden von Webseiten (z.B. BILD, Spiegel, Focus, CHIP, manager magazin etc.). Potentiellen Bewerbern, die sich eine Anzeige angeschaut, aber sich nicht beworben haben, wird dieses Stellenangebot dort als Display-Werbung (Reminder) erneut ausgespielt. Selbstverständlich ist dieses Vorgehen DSGVO-konform. Anzeigen auf JobNinja erreichen deshalb eine hohe Performance von bis zu 550 Seitenaufrufe pro Monat, die überdurchschnittlich viele Bewerbungsaktionen generieren.

Diese moderne und hoch-innovative Art der Personalbeschaffung mit ihrer herausragenden Qualität überzeugt nicht nur Jobsuchende, sondern auch Arbeitgeber, wie die vielen positiven Kundenmeinungen bestätigen.

8 Jahre - Fakten - Zahlen - Bilder

Juli 2023

JobNinja integriert ChatGPT

JobNinja integriert Künstliche Intelligenz in den Bewerbungsprozess. Jobsuchende haben die Möglichkeit, ihr Bewerbungsschreiben von ChatGPT verfassen zu lassen. Das KI-Tool ist in das JobNinja-eigenen Bewerbungsformular eingebunden. Die Informationen holt sich ChatGPT direkt aus der Stellenanzeige, auf die man sich bewerben möchte, und generiert daraus ein individuelles Anschreiben.

Juni 2023

Relaunch der Homepage

Punktlandung geschafft: Rechtzeitig zur TALENTpro Ende Juni 2023 ging die neue JobNinja-Homepage "live". Die Seite wurde nicht nur optisch überarbeitet, sondern bietet viele neue Features, die für Arbeitgeber die Bewerbersuche und für Stellensuchende die Jobsuche gleichermaßen erleichtern. Die Seite wurde komplett Inhouse von unserem IT-Team realisiert.

Januar 2023

Top Company

Laut dem Bewertungsportal kununu ist JobNinja eine Top Company. Ein kununu-Score von 4,8 und eine Weiterempfehlungsrate von 100 Prozent belegen eindrucksvoll, dass die junge Firma auch ein guter Arbeitgeber ist.

Dezember 2022

Das Team wächst weiter

Das JobNinja-Team beim Weihnachtstreffen 2022 im Münchner Office: Im 6. Jahr nach der Gründung beschäftigt das Unternehmen rund 25 Mitarbeiter, darunter 10 Sales-Mitarbeiter, die über ganz Deutschland verteilt remote arbeiten sowie einige externe Programmierer.

2022

Vorrreiter mit Contextual Targeting

Nach einem umfangreichen Betatest setzt JobNinja als eine der ersten Jobbörsen im DACH-Raum in seinem Performance Marketing-Mix erfolgreich auf Contextual Targeting. Dabei werden Stellenanzeigen mit Hilfe Künstlicher Intelligenz (KI) gezielt auf Webseiten ausgespielt, die aufgrund ihres Inhaltes besucht werden.

Januar 2022

Einheitliches CI

Zum Start ins sechste Jahr präsentiert sich JobNinja in einem neuen, einheitlichen Erscheinungsbild. Alle Unterlagen – Print und Online – werden komplett überarbeitet und auf ein einheitliches CI mit einem dominierenden Rot getrimmt. Auch der Außenauftritt auf Messen und Plakaten orientiert sich an diesem CI.

Juni 2021

Neuer CTO

Laurent Meyer steigt aus der Geschäftsleitung aus, bleibt der JobNinja GmbH aber als Gesellschafter verbunden. Seine Nachfolge als CTO tritt zum 1. Oktober Andy Werner (li.) an. Bisherige Stationen in der Karriere des erfahrenen Fullstack Entwicklers waren u.a. Motorola Mobility im Sillicon Valley, die Lycos-Tochter Pangora und zuletzt CTO und Co-Founder des Münchner Tech-Startups Mr Beam Lasers.

Januar 2021

Neue Büroräume

Das Büro in der Schwanthalerstraße wird zu klein. Die auch personell rasch wachsende Firma bezieht neue Büroräume in der Leonrodstraße 68 in München-Neuhausen. Für JobNinja ist das in gewisser Weise „back to the roots“: Denn der Inkubator der Hochschule München in der Lothstraße, wo JobNinja 2016 die ersten unternehmerischen Schritte unternahm, ist nur wenige hundert Meter vom neuen Office entfernt.

2020

Corona-Soforthilfe von JobNinja

Deutschland befindet sich fest im Griff der Corona-Pandemie. Trotzdem suchen viele Unternehmen weiter nach Personal. JobNinja reagiert mit einer „Corona-Soforthilfe“ der anderen Art: ein 50 Euro-Gutschein auf die Schaltung von Stellenanzeigen.

September 2018

JobNinja auf der ZPE

JobNinja ist seit Anfang an auch auf HR-Messen vertreten, erstmals 2018 auch auf der wichtigsten Veranstaltung der Branche, der „Zukunft Personal Europe“ in Köln. Auf der Startup-Stage erläutert Mircea Popa (re.) nicht nur das innovative CpA-Modell für Personaldienstleister, sondern auch den Traffic Optimizer, das Herzstück der jungen Firma.

2018

CpA für Personaldienstleister

Nach dem Ausstieg von HR4YOU als Investor fällt die Entscheidung, JobNinja zur vollwertigen Online-Stellenbörse auszubauen. Eine wichtige Weichenstellung dafür ist das innovative Angebot an Zeitarbeitsfirmen, Personalvermittlern und Headhunter, ihre Stellenangebote auf „CpA-Basis“ zu schalten (Cost per Application). Sie zahlen also nur für tatsächlich eingehende Bewerbungen.

2017

KI sorgt für Performance

Aufbauend auf der Programmierung des „Swipe“-Ansatzes der JobNinja-App entwickelt Laurent Meyer den Traffic Optimizer. Die Künstliche Intelligenz (KI) übernimmt automatisch die intelligente automatisierte Steuerung des eingesetzten Marketing-Budgets für Stellenanzeigen. Ziel dabei ist, durch KI-gestützte Algorithmen (Machine-Learning und Deep-Learning) den bestmöglichen Rücklauf für eine Stellenanzeige zu erreichen.

April 2017

3. Platz beim Burda-Bootcamp

JobNinja holt sich den 3. Platz beim Burda Bootcamp in München und sicherte sich damit ein dreimonatiges Mentoring-Programm. Das „Bootcamp“ des Münchner Medienkonzerns versteht sich als „Startup Lab“ für junge Gründer mit innovativen Geschäftsideen.

April 2017

Umzug in die Innenstadt

Neue Räumlichkeiten findet JobNinja in der Schwanthalerstraße 76 in der Münchner Innenstadt – unweit des Oktoberfest-Geländes.

März 2017

Abschied nehmen

Im März 2017 heißt es Abschied nehmen aus dem Inkubator der Hochschule München. Nur wenige Universitäten in Deutschland verfügen wie die Hochschule München über einen eigenen Startup Inkubator. Der Inkubator erstreckt sich über mehr als 700 qm an der Lothstraße und bietet Gründerteams die Möglichkeit ihre Startup-Idee zu entwickeln.

Februar 2017

Investor steigt ein - und aus!

Die innovative Firma weckt Begehrlichkeiten in der HR-Branche. Zum Zuge kommt HR4YOU, die Anfang 2017 als Investor bei JobNinja einsteigt. Angedacht waren neben der bundesweiten Expansion u.a. eine eigenen Job-Apps für Unternehmen. Nach einem Jahr endete die Zusammenarbeit allerdings schon wieder. Mircea Popa: „Die strategische Ausrichtung des auf HR-Desktop-Lösungen orientierten Software-Anbieters und die auf Performance Marketing ausgelegte Ausrichtung von JobNinja passten nicht wirklich zusammen“.

September 2016

„Best Entrepreneur of the Night“

Unaufhaltsam auf Erfolgskurs: JobNinja wird beim gleichnamigen Startup-Event im WERK1 in München zum „Best Entrepreneur of the Night“ gekürt.

2016

Die Ninjas auf Promotour

JobNinja auf Promo-Tour. Eine von vielen Stationen ist die BayStartup in Nürnberg. Für Startups bietet die Veranstaltungs-Reihe die optimale Gelegenheit, ihre Innovationen einem breiten Publikum zu präsentieren und sich mit Investoren und Unternehmensvertretern zu vernetzen.

September 2016

Eintrag ins Handelsregister

Am 7. September 2016 wird die JobNinja GmbH im Handelsregister München eingetragen. Während sich Mircea Popa als CEO um Finanzen, Marketing und Organisation kümmerte, liegt die technische Verantwortung bei Laurent Meyer. Als CTO entwickelt und programmiert er die komplette Struktur der Recruiting-Plattform. Vorläufiger Firmensitz ist der Inkubator der Hochschule München.

2015

Eine Idee nimmt Gestalt an

Mit Unterstützung der SCE Gründungsförderung nimmt die Idee allmählich Gestalt an. Die von Laurent Meyer entwickelte Plattform orientiert sich am „Swipe“-Prinzip, das durch Tinder populär geworden ist. In der JobNinja-App können Bewerber ihre Kontaktdaten angeben und einen Kurzlebenslauf hinterlegen. Sind die vom Arbeitgeber geforderten Mindestkriterien erfüllt, spielte die App passende Stellen aus, auf die sich die Benutzer per Wisch bewerben oder sie ablehnen können.

September 2015

JobNinja als "Marke"

Mit dem Aktenzeichen 30 2015 220 848.2 /35 wird JobNinja (Name und Logo) als Marke beim Deutschen Marken- und Patent-Amt eingetragen

Mai 2015

Startup Weekend 2015

Mit ihrer Idee, den Bewerbungsprozess für einfache (Aushilfs-)Jobs und geringfügig Beschäftigte deutlich einfacher, und für Arbeitgeber effizienter zu gestalten, überzeugen Mircea Popa und Laurent Meyer beim Startup Weekend 2015 in München die Jury. Damit sichern sich die beiden Gründer ein Coaching bei der EY-Organisation sowie einen Coworking-Space beim Strascheg Center für Entrepreneurship und können mit der Entwicklung der App loslegen.

Presse | Blog | Aktuelles für Auftraggeber


JobNinja auf der TALENTpro2024

JobNinja auf der TALENTpro 2024 in München

Die Zukunft des Recruitings mit künstlicher Intelligenz

Alfred Schwaiger | JobNinja GmbH

Alfred Schwaiger

14.03.2024 | 3 Min.

Weiterlesen …

KI ist die Zukunft des Recruitings

Interview mit Mircea Popa, CEO der JobNinja GmbH

Alfred Schwaiger | JobNinja GmbH

Alfred Schwaiger

14.02.2024 | 3 Min.

Weiterlesen …
Stellenanzeigen mit ChatGPT erstellen

Automatisierte Stellenanzeigen dank ChatGPT

Die Zukunft der Jobbörse!

Mircea Popa, CEO bei JobNinja

Mircea Popa

03.08.2023 | 3 Min.

Weiterlesen …